Assoziationen

Wenn mal etwas im deutschen Fernsehen nicht den gewohnten Eindrücken folgt, dann fühlen sich die Vertreter der Vulgärkritik immer gleich an „24“ erinnert. So meldet denn auch diepresse.com zur heute, 3.11.2009, im ZDF anlaufenden britischen Serie „Spooks“: „Das Format erinnert zwangsläufig an das US-Vorbild ’24‘ rund um den Agenten Jack Bauer – allein die eingesetzte Splitscreen-Technik drängt den Vergleich auf. Damit enden die Parallelel (sic!) aber auch schon.“

Irrtum, damit fangen sie gar nicht erst an. Die bei „24“ eingesetzte Splitscreen-Technik ist nämlich ihrerseits inspiriert von der britischen Serie „Trial & Retribution“. Deren Produzentin Lynda La Plante wurde von den „24“-Produzenten sogar als Beraterin hinzugezogen. Und die erste Staffel von „Trial & Retribution“ entstand bereits 1997.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s