Feine Würdigung

Mit dem Namen Sönke Wortmann verbinden sich Kinoerfolge wie „Das Wunder von Bern“, „Deutschland. Ein Sommermärchen“, jüngst „Die Päpstin“. Eigenwilligere Arbeiten Wortmanns wurden vom Publikum stets verschmäht. Vielleicht ist diese 2001 gedrehte Komödie über drei alternde Schauspieler deshalb im Fernsehen besser aufgehoben.

Nach einem Buch Leon de Winters erzählt sie von drei früheren Kino-Stars, die während einer Sauftour über eine Leiche stolpern. Plötzlich befinden sie sich in einem Plot nach Hollywood-Art. Tatsächlich steckt eine Autorin hinter der Chose – sie hat ihr Skript nicht verkaufen können und daher beschlossen, den clever ausgeheckten Coup Realität werden zu lassen.

Der Kniff des Ganzen ist die Besetzung mit Burt Reynolds, Tom Berenger und Rod Steiger. Die Veteranen spielen sich quasi selbst. Alle drei gewannen einst höchste Filmpreise, Reynolds war in den 70ern der Kassen-Star schlechthin. Eine Szene zeigt ihn, wie er tieftraurig den Western „Navajo Joe“ anschaut, in dem er ritt und raufte wie der Teufel.
Wortmanns Film ist nicht einfach eine Krimikomödie aus dem Filmmilieu, er ehrt drei große, aber von der Filmindustrie verstoßene Mimen. Und darin ist er anrührend und schön empfunden.

Ausstrahlung am Samstag, 21.11., bei ZDFneo

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s