Dichterleben

Herbst will’s werden, Blätter fallen

Und auch die Dichter ein am Main

Versammeln sich in Messehallen

Im Rudel ist gut lustig sein

Sie füllen sich mit Kaltgetränken

Und räumen Leckerbissen ab

Tanzen trunken auf den Bänken

Ein Dichter macht so schnell nicht schlapp

Danach geht’s heim in Dichters Klause

Es naht die dunkle Jahreszeit

Da bleibt der Dichter gern zuhause

Nutzt die Gelegenheit – und schreibt

Beginnt, frisch inspiriert, zu dichten

Skizziert kühn sein Romankonstrukt

Vom Leben möchte er berichten

Im Frühjahr wird’s dann weggedruckt

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s