Soundtracks für den Straßenfeger

Von „Event Movies“ sprach man damals noch nicht, aber die Durbridge-Verfilmung – oder besser: -Interpretation – „Das Messer“ aus dem Jahr 1971 war genau dies. Und im Grunde der letzte „Straßenfeger“ seiner Art. Gedreht wurde der Dreiteiler in Wales und London, Hubschrauber kamen zum Einsatz und, damals spektakulär, ein amphibisches Hovercraft. Die Besetzung spricht für sich: Hardy Krüger, Eva Renzi, René Deltgen, Herbert Fux, Klaus Löwitsch und viele weitere Mitwirkende machten die Produktion allein schon zu einem Fernsehereignis.

Und dann gab es diese treibende, hypnotische Filmmusik der Kölner Avantgardegruppe Can, deren legendäres, weiterhin funktionstüchtiges Studio heute im Pop- und Rockmuseum Gronau besichtigt werden kann. Das Leitthema zum Fernsehfilm trug den Titel „Spoon“ und hielt sich längere Zeit in den Hitparaden.

Der Sänger der bis heute weltweit insbesondere von Musikern, aber auch von Regisseuren wie Lynne Ramsay, Connie Walter, Wim Wenders oder Pedro Almodóvar geschätzten Formation hieß Damo Suzuki. Und er ist mit seiner neuen Formation Damo Suzuki’s Network derzeit auf Tournee.  Angekündigt ist sie für den 17.12.2009 in Bochum, Bauernhof an der Schattbachstraße 77. Auch die rührigen Hintermänner von Honerkamp’s Ballsaal in Melle haben die Band gebucht. Dort wird sie am Samstag, 19.12., die Bühne betreten. Weitere Informationen finden Sie hier. Mit dabei ist der Musiker und Medienkünstler Frank Stukofsky. Regisseur Peter Braatz alias Harry Rag wird die Ereignisse dokumentieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s