Der Kummer-Bund

Frei erfundene Interviews also, wir nehmen es mit Behagen zur Kenntnis, können doch Konsequenzen nach sich ziehen. Vorbildlich. Wenn man das Verfahren jetzt noch auf frei erfundene Behauptungen beispielsweise zu Gegenwart und Geschichte deutscher Fernsehprogramme ausweiten möchte – wir hier in der Arbeitsloseninitiative haben schon mal ein paar Namen gesammelt und stellen die Liste gern zur Verfügung.

Verführe man aber mit den Sündern wie mit dem weiland „Zeit“-Feuilletonchef Fritz „Jott“ Raddatz, der 1985 nach Paris abgeschoben wurde – was für eine Strafe! Die wollen wir auch! -, weil er ein Goethe-Zitat aus einem anderen Blatt abgeschrieben und  nicht im Original überprüft hatte, wenn also diese Sanktion für vergleichbare oder gar schlimmere Vergehen zur Regel werden sollte – dann wird es binnen kurzem aber verdammt eng in Paris.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s