Botschafter von „Electric Musicland“ in Marl

Auf die geladenen Gäste der diesjährigen Grimme-Preis-Verleihung am kommenden Freitag wartet beim anschließenden Stelldichein im Grimme-Institut neben lukullischen Attraktionen auch ein Programm handverlesener, sehr tanzbarer Musiktitel, für das die Platten-Spieler Gisbert Wegener und Harald Keller vom „Electric Musicland“-Team in ihren Vinylbeständen gekramt haben. Sie beziehen Position im holzvertäfelten Ambiente des früheren Tonstudios – vom Haupteingang aus links, rechts um die gläserne Ecke und hinten links direkt hinein ins Vergnügen. Die Plattenfreunde sind – siehe Impressum – darüber hinaus und bei Bedarf auch mit Verstärkung für Veranstaltungen buchbar, auf denen sanfter Jazz, Rare Groove, Funk, Soul, Premium Disco und Tanzbarkeiten aus vier Jahrzehnten gefragt sind. Bei ihrer Arbeit gehorchen Wegener, Keller & Partner der Philosophie des großen weisen Saxofonisten Maceo Parker: „Du kannst spielen, was du willst – Hauptsache, es hat Groove!“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s