Ekel im Angesicht der Wirklichkeit

Eine interessante „Welt“-Sicht offenbart „Welt online“ mit dieser Interviewfrage: „In dieser DSDS-Staffel gibt es jede Menge Schicksalsschläge: Gefängnis, Arbeitslosigkeit, Krankheit und Drogen. Warum nennen Sie die Show nicht ‚Deutschland sucht den Superskandal’?“

Es ist folglich skandalös, wenn sich jemand erdreistet, arbeitslos oder krank zu werden? Wohl eher nicht gemeint war hier, dass die mit statistischen Tricks verschleierte hohe Arbeitslosenrate als solche einen Skandal darstellt.

Und auch in diesem Text klingt wieder an, dass man ’solche Leute‘ – Asis nennt sie die Szene – nicht auf dem Bildschirm sehen möchte. Liebe Snobs: Dann lasst den Kasten doch einfach aus und verfügt euch in die Oper. Am besten in einer Limousine mit getönten Scheiben. Sonst bekommt ihr gar noch einen echten Arbeitslosen zu Gesicht. Und müsst euch vielleicht übergeben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s