Wie können sie es wagen?

Das übliche Palaver und obendrein Pilawa genügten in dieser Woche, die Medienseiten zu füllen. Da blieb natürlich kein Platz, auf die  vom WDR ausgestrahlte Dokumentation „Der andere Blick“ hinzuweisen, der deutsche Fernsehpreise leider versagt bleiben werden, weil sie von der BBC Wales produziert wurde. Huw Talfryn Walters, selbst Fotograf, befasste sich mit den Kollegen, die unter Lebensgefahr Fotoreportagen über die Kriege auf dem Balkan, in Tschetschenien und im Irak liefern.

Damit er weitere Verbreitung finde, sei hier ein Satz zitiert, den der engagierte und todesmutige Fotograf  Stanley  Greene im Film äußerte: „Heute haben wir eine Situation, die ich als zutiefst beleidigend empfinde. Wie können es all diese Leute wagen, nur weil sie ein Handy oder eine kleine Digitalkamera haben, sich als Reporter zu bezeichnen? Wie können sie es wagen?“

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s