Dringend erbetenes Geschäftsmodell

Heute kam der noch eilig verschossene letzte Kodachrome 64 aus der Entwicklung und wurde mit leichter Wehmut in Empfang genommen. Kodak produziert den Film nicht mehr und stellt auch die Entwicklung ein. Paul Simon muss umdichten: „Kodak took my Kodachrome awa-a-a-ay …“

Eine Schande. Digital-Schnickschnack gibt es an jeder Ecke, aber einen Film wie diesen eben nicht. Könnte nicht ein tapferer mittelständischer Betrieb die Rechte erwerben und den Film weiterproduzieren? Selbst an dieser Stelle, wo Schleichwerbung sonst tunlichst vermieden wird, würde die wackere Tat gepriesen und das Lob der Unternehmung gesungen werden immerdar.

 

© Harald Keller

© Harald Keller

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s