No sleep in Wacken 1

It’s a long way to the top if you wanna rock ’n‘ roll, heißt es im 1. Buche AC/DC. Und lang  ist auch der Weg nach Wacken, zumindest wenn man, wie der Verfasser dieser Zeilen, das Pech auf seiner Seite hat. Die Anfahrt begann kurz nach Warmlaufen des Motors mit einer Vollsperrung der Autobahn zwischen den Anschlussstellen Osnabrück-Hafen und Bramsche-Süd, formerly known as „Osnabrück-Nord“. Schon hier gab es das erste Treffen mit Gleichgesinnten: Eine Kohorte britischer Motorradfahrer schlängelte sich durch den Stau, und alle Krad-Piloten trugen die leuchtende Wacken-Signalweste. Anfangs vereinzelt, dann häufiger beobachtete der Wacken-Reisende PKW, Busse und Großtransporter mit dem Wacken-Signet W:O:A (= Wacken Open Air), das entfremdete Individuen für eine Woche zum Stammesverband zusammenschmiedet. Und das der Wirtschaft aufhilft – schon gleich hinter Bremen suchten die Raststättenbetreiber vom Pilgerzug zu profitieren und hielten Wacken-Banner feil.

Das aber ist noch gar nichts gegen den Rummel im Wackener Ortskern. Selbst der örtliche Bestattungsunternehmer nagelt sich ein schwarzes Transparent mit dem Text „Support your local dealer“ an die Fassade und baut einen Marktstand für Wacken-Devotionalien auf. Ob Greis oder Schulkind, jeder sucht von der Invasion vorwiegend schwarz gekleideter Gestalten zu profitieren.l Und die Veranstalter tragen Sorge, dass die Verkaufsstände gleich mehrfach passiert werden. Auf der Suche nach dem zugewiesenen Campingplatz wird man drei Mal durch den Ortskern geschickt und am Ende noch mal um Wacken herum.

Es ist halt ein Festival der langen Wege. Manchmal der unnötig langen Wege. Ein Ordner sagt mitleidig, den direkten Weg zum V.I.P.-Bereich dürfe er nicht mehr freigeben. Man muss links, rechts, nochmal rechts – ein riesiger Umweg. Aber die Schikane hat auch ihr Gutes – der Chronist stolpert über die Musiker von Reliquiae, der Osnabrücker Mittelalter-Band, die heute abend ihr Wacken-Debüt geben.

Fortsetzung folgt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s