Spielerwechsel der Woche

Eine weitere Wechsel-Wirkung ist die Mitteilung der F.A.Z., dass sich Thomas Gottschalk bislang „als dezidiert öffentlich-rechtlichen Unterhaltungskünstler bezeichnet“ habe. „Bezeichnet“, wohlgemerkt, nicht etwa „verstanden“. Gottschalk bezeichnete auch schon Michael Haneke als „jungen Regisseur“ und verlegte die NS-Zeit in die 1950er. Man sollte also nicht allzu viel auf das geben, was dem blondesten Moderator deutscher Zunge alles über die Lippen kommt.

Die Kommentare zu diesem jüngsten Spielertransfer rangieren zwischen Kummer und Bestürzung und das kann eigentlich nur zwei Gründe haben, von denen jeder zu bedauern wäre: Entweder treiben die Autoren Mimikry und nehmen in „Bild“-Manier die vermutete Haltung ihrer Leser ein, oder sie verfügen über keinerlei programmgeschichtliche Kenntnisse.

Denn abermals sei daran erinnert, dass Gottschalk nicht zum ersten Mal für RTL tätig wird. Seinerzeit versuchte die Redaktion seiner so genannten „Late Night Show“ die Publikumszahlen zu mehren, indem regelmäßig Sex-Sternchen und Porno-Diven eingeladen wurden. Denen begegnete Gottschalk mit ausgemachter Schlüpfrigkeit. Als zum Beispiel die Schauspielerin Zara Whites bei ihm zu Gast war, deutete Gottschalk auf deren markantes Muttermal nahe der Unterlippe und äußerte sinngemäß: Da weiß man gleich, wo man hin muss.

Man könnte also mal fragen, ob Gottschalk nicht vielleicht ganz bei sich selbst sein wird, wenn er künftig im Wettstreit mit Dieter Bohlen Äußerlichkeiten kommentieren und Sexismen absondern darf. Außerdem muss er in seinem neuen Wirkungsfeld keine Interviews vorbereiten, nichts wissen, nichts können. Viel Spaß beim „Supertalent“.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s