Kinder, die vom Himmel fielen

Sie sind alle unter achtzehn Jahren alt, haben ihr bisheriges Leben unter klaustrophobischen Verhältnissen in einer streng reglementierten Gesellschaft und teilweise in Jugendhaft verbracht. Keiner hat je Sonnenstrahlen auf der Haut gespürt oder einen Wald gesehen. Jetzt werden sie über der Erde abgeworfen und von einem Moment auf den anderen der Natur ausgesetzt. Kein Wunder, dass die Gefühle mit ihnen durchgehen.

Die US-Serie „The 100“ spielt siebenundneunzig Jahre nach der atomaren Apokalypse. Draußen im Orbit haben ein paar Menschen überlebt, in Raumstationen von zwölf verschiedenen Ländern. Die Satelliten wurden gekoppelt und bilden jetzt die „Arche“. Die Ressourcen sind begrenzt, auch deshalb gilt schon bei kleinsten Vergehen die Todesstrafe. Je weniger Bewohner, desto länger reichen Luft und Lebensmittel.

Erst in hundert Jahren soll die Erdoberfläche wieder bewohnbar sein. Doch so lange wird die „Arche“ nicht durchhalten. Nur eine kleine Gruppe aus der Führungsschicht weiß davon, aber die Lebenserhaltungssysteme der Raumstation sind erschöpft.

Hier geht es weiter: http://url9.de/WFa

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s