In Londons trübsten Ecken

Die TV-Serie „Call The Midwife“ bescherte der britischen BBC Rekordquoten und diverse Fernsehpreise, auch US-Kritiker waren begeistert. Erstaunlich: Denn in der Serie geht es ausnahmsweise nicht um Verbrechen. Sondern um Hebammen. ZDFneo zeigt am Freitag, 9. Oktober, 21.35 Uhr die ersten zwei Folgen der Serie.

Das Angebot neuer Erzählserien erweitert sich ständig, viele sind Gegenstand kultureller Debatten. Ein selten angesprochener Aspekt: Bei den zum Pflichtprogramm erklärten Titeln handelt es sich mehrheitlich um Kriminalgeschichten im erweiterten Sinne. Selbst die als Politserie gehandelte US-Adaption der britischen Produktion „House of Cards“ handelt eigentlich von den Machenschaften eines notorischen Verbrechers. Die Politik liefert nur das Milieu.

In Großbritannien besonders viele Entwicklungen

Qualität ist aber durchaus auch in anderen Genres möglich. So werden in den USA gute bis sehr gute Familienserien produziert. Die Zeit der „Waltons“ ist längst perdu, heute geht es in „Switched at Birth“ und „The Fosters“ (beide Disney Channel) um moderne Formen des Zusammenlebens.

In Großbritannien, Herkunftsland zahlreicher weltweit erfolgreicher TV-Formate, gibt es besonders viele Entwicklungen abseits üblicher Schemata. 2012 verbuchte der öffentlich-rechtliche Sender BBC einen Überraschungserfolg mit „Call The Midwife – Ruf des Lebens“ – einer Serie über das Berufs- und Privatleben von Hebammen im London der 1950er-Jahre.

Bitte weiterlesen unter http://www.noz.de/deutschland-welt/medien/artikel/624881/zdfneo-zeigt-bbc-serie-call-the-midwife-ruf-des-lebens#gallery&0&0&624881

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s