Serienqualität aus der Nachbarschaft

Die bei Arte ausgestrahlte Serie „Zimmer 108“ liefert einmal mehr den Beweis, dass in Belgien und speziell Flandern bereits seit vielen Jahren hochwertige und originelle Serien entstehen, die den internationalen Vergleich nicht scheuen müssen, sondern so manchem esoterisch-eskapistischem, lebensfernem Kokolores vor allem aus den Werkstätten der Streaming-Anbieter oder den vielen rückwärts gewandten, inhaltlich unverbindlichen und wenig wagemutigen Mehrteilern deutscher Herstellung sogar deutlich überlegen sind.

Ein Link dazu:

Eine gewagte Exposition, eine gelungene Kriminalerzählung: In der belgischen Serie „Zimmer 108“ gehört das Mordopfer zu den Protagonisten. Zwischen Diesseits und Jenseits gefangen, beteiligt es sich an den Ermittlungen. Und entdeckt mehr als nur ein Verbrechen.

Mehr unter http://www.fr.de/kultur/netz-tv-kritik-medien/tv-kritik/zimmer-108-arte-tot-unter-lebenden-a-1046718

Advertisements