Tourplan

Tourshirt (© Reiner Wolf)

Tourshirt (© Reiner Wolf). Die Shirts sind im Rahmen der Veranstaltung käuflich zu erwerben.

Die nächsten Termine der „Never-Ending-Tour“ der „Hyde Park-Memories Multimedia-Revue“:

Sa. 10.3. Centralkino/Lingen
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr, anschl. Party mit dem Soundtrack zum Buch (DJs: Gisbert Wegener und Harald Keller)
Eintritt: 8,-/ 6,-(ermäßigt)

Sa. 17.3. Jam/Ibbenbüren
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr, anschl. Party mit dem Soundtrack zum Buch (DJs: Gisbert Wegener und Harald Keller)
Eintritt: 8,-/ 6,- (ermäßigt) Abendkasse; 6,- Vorverkauf

Tourshirt (© Reiner Wolf)

Tourshirt (© Reiner Wolf)


Advertisements

„Hyde Park“-Buch bald wieder im Handel

Das ging schnell: Das Buch „HYDE PARK-Memories – Ein Osnabrücker Musikclub und seine Geschichte(n)“, herausgegeben von Dr. Harald Keller und Reiner Wolf, war im Osnabrücker Buchhandel schon kurz nach der Auslieferung vergriffen. Die zweite Auflage wird vorbereitet und soll nach Angaben des Oktober Verlages spätestens zur Frankfurter Buchmesse erscheinen. Herausgeber und Verlag bitten alle, die bislang leer ausgegangen sind, noch um ein wenig Geduld.

Achtung, Werbe-Blog

Und nun zur Werbung:

Die Osnabrücker Mensa macht es spannend

Studentenwerksköche und Krimiautoren werden zu Komplizen: die Themenwoche „Mord(s)hunger“

Sie sind eindeutig überführt, schon einmal Mordpläne geschmiedet zu haben – wenn auch nur auf dem Papier: die Krimiautoren Ben Faridi, Dieter Jandt, Harald Keller und Franziska Steinhauer. Ihre Bücher erscheinen in der Edition „Mord & Nachschlag“ des Münsteraner Oktober Verlages, die tateinheitlich kulinarische Spannungsliteratur mit lukullischen Genüssen verbindet. Die Köche der Osnabrücker Hochschulgastronomie haben sich von dieser besonderen Krimikost und ihren Schauplätzen inspirieren lassen und servieren in der Woche vom 8. bis 12. Februar 2010 unter dem Motto „Mord(s)hunger“ Menüs, die auf die Bücher der „Mord & Nachschlag“-Reihe zurückgehen.

In Franziska Steinhauers Schwedenkrimi „Ferienhaus für eine Leiche“ beispielsweise wird landestypisch „Köttbullar in Rahmsauce mit Preiselbeeren“ aufgetischt. Ben Faridi gönnt den Protagonisten seines Azorenkrimis „Das Schweigen der Familie“ einen Gemüse-Fleisch-Eintopf mit dem verführerischen Namen „Cozido de Lagoa das Furnas“. Auch an Vegetarier ist gedacht, mit „Gebratene Auberginen und Zucchinischeiben mit Joghurtdip“ aus „Rubine im Zwielicht“ von Dieter Jandt, der von einem Mord in der Wuppertaler Schwebebahn erzählt. Und die Kriminalisten in Harald Kellers „Ein schöner Tag für den Tod“ stärken sich in einer Ermittlungspause im nordholländischen Den Helder mit einem „Shoarma mit Zaziki“. („Frankfurter Rundschau“: »Endlich ein Krimi, in dem es Journalisten gibt, die nicht gewissenlos, saudumm oder aber viel klüger sind, als die Polizei erlaubt: Harald Keller, der auch FR-Autor ist, hat „Ein schöner Tag für den Tod“ geschrieben und die Leserin merkt sofort, er kennt sich aus. (…)«

An den Tagen, an denen ‚ihre’ Gerichte auf dem Speiseplan stehen, werden die jeweiligen Autoren zwischen 12.00 und 14.00 Uhr im Foyer der Osnabrücker Mensa Schlossgarten anwesend sein, um ihre Bücher vorzustellen, zu signieren und über ihre Arbeit zu berichten.

Zu dieser Begegnung mit den Krimischaffenden sind auch Nicht-Studierende herzlich eingeladen.

Die Termine:

Montag, 8.02.2010, Franziska Steinhauer

Dienstag, 9.02.2010, Harald Keller

Mittwoch, 10.02.2010, Ben Faridi (unter Vorbehalt)

Donnerstag 11.02.2010, Dieter Jandt

Freitag 12.02.2010, Harald Keller

Für Rückfragen:

Studentenwerk Osnabrück:

Annelen Trost

Abteilungsleiterin Hochschulgastronomie

Telefon: 0541 33107-41

annelen.trost at sw-os.de

Oktober Verlag:

Roland Tauber

Tel. 0251 232990

mail at oktoberverlag.de

http://www.oktoberverlag.de