Party mit Leuchtkraft

Foto: Veranstalter

Foto: Veranstalter

Ein „Magic Carpet Ride“ in den Mai: Die Tanzparty „My Generation“ wendet sich an alle, die den Soundtrack der 60er, 70er und frühen 80er schätzen, die Ära der Happenings, psychedelischer Lightshows, neuer künstlerischer Ausdrucksformen. Aufgelegt wird vorwiegend Vinyl, schwarzes Gold mit Klassikern aus Rock, Pop, Funk und Soul, dazu Raritäten und Fundstücke, musikalische Erinnerungen an regionale Rockdiskotheken mit ihren speziellen Hits, an den „Beat-Club“, die ersten „Rockpalast“-Jahre. In den Plattenkisten: Santana, Rolling Stones, Doors, CCR, Earth Wind & Fire, Rare Earth, Temptations und Curtis Mayfield, Bryan Ferry, Patti Smith, Herman Brood und vieles mehr, in exzellenter Soundqualität und illustriert durch zeittypische Projektionen sowie analog gemixte Bildeffekte von VJ Reinhard Westendorf – eine synästhetische Gesamterfahrung. „Come alive! Join the underground generation!“ (Allen Ginsberg).

„My Generation“
Alternative Tanzparty mit Musik aus den Rockdiskotheken der 60er, 70er und frühen 80er
30.4.2015
ab 20:30 Uhr, Lagerhalle, An der Rolandsmauer, Osnabrück
Eintritt: 5 Euro (inkl. Kultur-Euro)

Advertisements

(c) Peter Petersen

Pink-Floyd-Special und analoge Lichtkunst bei der 5. Electric Musicland Party in Restrup

Am Samstag, 28. Mai 2011, findet im niedersächsischen Restrup (zwischen Osnabrück und Bremen gelegen) im Theatersaal der Compagnia Buffo die fünfte Electric Musicland Party statt. Bei dieser nicht-kommerziellen Party des Kulturvereins L.i.F.T. e.V. legen drei DJs  jene Musik auf, nach der man in den Siebzigerjahren in den alternativen Musikclubs und Diskotheken (nicht nur) Norddeutschlands getanzt hat. Titel von Santana, Fleetwood Mac, Led Zeppelin, The Doors und Earth Wind & Fire sind im Repertoire, aber auch  Raritäten, die im Mainstream-Radio oder auf Oldie-Partys zumeist ausgeblendet bleiben. Die DJs laden dazu ein, solche damals durchaus populären Titel, die zum Beispiel über die „NDR Hitparade“, den „Fünf-Uhr-Club“ oder die „Radiothek“ des WDR Verbreitung fanden, (wieder-)zuentdecken oder erstmals kennen zu lernen. Bei den Musicland Partys reicht das Spektrum nicht (nur) von AC/DC bis ZZ Top, sondern beispielsweise auch (mal) von Affinty bis Zzebra.

Die 5. Electric Musicland Party hat zudem eine besondere Attraktion zu bieten. Der Flensburger Lichtkünstler Peter Petersen wird den Saal in eine begehbare Lichtskulptur verwandeln. Er bereitet eigens für diese Abend bestimmte Sequenzen, darunter ein Pink-Floyd-Special, vor, wird aber auch zur Musik der DJs improvisieren. Besonderheit dabei: Petersen arbeitet ausschließlich mit analogen Geräten, wie sie einst bei psychedelischen Bands und in Underground-Diskotheken zum Einsatz kamen. Diese Technik sammelt er seit vielen Jahren und er gehört zu den wenigen, die diese Technik heute noch besitzen und vor allem kreativ bedienen können.

Zur Aufführung im „Pink Floyd Special“ kommen folgende Stücke

1.  Set the Controls for the Heart of the Sun
2.  Welcome to the Machine
3.  Echoes
4.  Arnold Layne

Anschließend geht es weiter bis in die frühen Morgenstunden.

(c) Peter Petersen

(c) Peter Petersen

Die DJs und Peter Petersen können mit unterschiedlichen Programmen auch für andere Veranstaltungen gebucht werden. Kontakt siehe Impressum.

Wünsch dir was

Musicland präsentiert:

Wahl der Top Ten „Rock-Klassiker der Siebziger Jahre“

CD von Dweezil Zappa zu gewinnen

Sounds and Visions auf der vierten Musicland-Party: Am 11. September 2010 findet im Theatersaal der Compagnia Buffo in Restrup im nördlichen Osnabrücker Land die vierte Musicland-Party statt. Aus diesem Anlass verlost der Veranstalter, Kulturverein Li.F.T., www.kulturverein-lift.de, die von der Kritik hoch gelobte CD des Sohnes des begnadeten Gitarristen Frank Zappa, Dweezil Zappa.

Ganz in zappaesker Manier lautet der Titel der neuen CD „Return of the Son of…“ Dweezil Zappa spielt auf dieser CD ausschließlich Stücke seines Vaters, so dass sich für Zappa Fans interessante Dejavu’s ergeben. Vergangenheit und Gegenwart treffen auf angenehme Art und Weise aufeinander.

Wahl der Top Ten „Rock-Klassiker der Siebziger Jahre“

So funktioniert die Verlosung: Jeder, der an der Verlosung teilnehmen möchte, wählt aus einer vorgegebenen Liste (siehe Anhang) drei Titel aus und mailt diese an Gisbert Wegener, einen der Musicland DJs unter der Adresse: gisbert.wegener@t-online.de oder postet seine drei Lieblinge auf der Facebook-Seite, http://www.facebook.com/people/Gisbert-Wegener/1593118615.

Der Kulturverein Li.F.T. e.V. ermittelt aus allen eingegangenen Einsendungen (siehe unten) die Top Ten der Rock-Klassiker der Siebziger Jahre. Jeder kann mitmachen! Es ist ausdrücklich, erwünscht diese Verlosung weiter im Netz zu verbreiten!

Bitte in der Mail und beim Posten Namen und Anschrift nicht vergessen.

Die Musicland DJs Harald Keller, Udo Pooschke und Gisbert Wegener präsentieren die Top Ten auf der kommenden Musicland Party am 11. September. Zu allen Top-Ten-Klassikern gibt es entsprechende Videoeinspielungen via Internet auf die Projektionsfläche im Saal.

Die Top Ten ist natürlich nur ein kleiner Teil des Abendprogramms. Alle drei Djs haben wieder in ihren Plattenregalen nach Perlen und Seltenheiten aus der Zeit gesucht, als man mit Begeisterung in die Diskotheken Scala Lastrup, Fiz Oblon Bippen und Drehorgel, Hyde Park Osnabrück fuhr, um dort die neueste Musik zu erleben. Und die allerschönsten Stücke werden sie an diesem Abend auflegen, im passend dekorierten Theater-Saal mit psychedelischer Lightshow und auf der großen Anlage.

Die Musicland Partys lockt inzwischen überregional Musiclandfans an, die z. T. aus Hamburg, Hildesheim, Düsseldorf, Meppen, Lingen, Münster, Osnabrück, dem Sauerland und natürlich aus der nächsten Umgebung anreisen.

Die Preise

Neben der Dweezil-Zappa-CD als 1. Preis erhält der Gewinner freien Eintritt für zwei Personen für die kommende Musicland-Party. 2. Preis ist ein Musicland T-Shirt und freier Eintritt für 2 Personen. Als 3. Preis winkt die hoch gelobte DVD „Meta … die Erinnerung lebt“ über das Leben von Meta Rogall, die bereits in den Sechziger Jahren ihre erste Diskothek, das Haus Waterkant, liebevoll genannt „bei Meta“, in Norddeich eröffnete. Meta Rogall lebt nicht mehr, aber ihre Diskothek existiert heute noch unter Leitung ihres Sohnes Sven Rogall. „Bei Meta“ dürfte vermutlich die älteste existierende Diskothek in Weser Ems sein. Mancher Nordsee-Tourist wird diese Diskothek noch aus seiner Jugend kennen.

Alle Gewinner werden einige Tage vor der Veranstaltung informiert.

Einsendeschluss ist der 4. September 2010.

Bitte ausschließlich drei Stücke aus dieser Liste vorschlagen (in der Zukunft folgen auch Vorschläge aus anderen musikalischen Sparten):

Jimi Hendrix Hey Joe

Doors Riders on the Storm

Santana Black Magic Woman

Rolling Stones Sympathy for the Devil

Eric Burdon & War Tobacco Road

Deep Purple Child in Time

David Bowie Space Oddity

Novalis Sommerabend

Jane Hang Man

Colosseum Lost Angeles

Birth Control Gamma Ray

Aphrodite’s Child The Four Horsemen

Can Mother Sky

America Horse with no Name

Golden Earring Radar Love

Black Sabbath Paranoid

Frank Zappa Camarillo Brillo

Genesis Carpet Crawler

Cream Sunshine of Your Love

Manfred Mann’s Earth Band Father of Day, Father of Night

© Frank Oelkers