Vertrautes Personal in wechselndem Umfeld

Copyright: ZDF.

Nicht nur im eigenen Land, sondern weltweit gehören US-amerikanische Franchise-Titel zu den meistgesehenen, meistverkauften und meistwiederholten Fernsehangeboten: die Serien der „Law-&-Order“-, „CSI“-, „NCIS“- und der „Criminal-Minds“-Gruppen. Einige Ursprungsserien sind mittlerweile eingestellt, dafür rücken neue nach, die stets im selben Erzähluniversum angesiedelt sind und so Gastauftritte und Crossover-Episoden ermöglichen. In den USA hatte die mittlerweile eingestellte Stammserie „Law & Order“ im Jahr 1990 Premiere, der erste Ableger, „Law & Order: Special Victims Unit“, startete im September 1999. Weitere sollten folgen, darunter sogar ausländische Varianten.

Konsequenter noch hat in Deutschland das ZDF die Marke „SOKO“ etabliert. Verlässlich findet der Zuschauer werktäglich um 18.05 Uhr im ZDF-Hauptprogramm eine Serie mit dem „SOKO“-Etikett, je nach Wochentag mit einem anderen deutschen oder österreichischen Schauplatz, der jeweils durch einen Zusatz im Titel benannt wird.

Bitte weiterlesen unter http://www.medienkorrespondenz.de/leitartikel/artikel/alle-meine-sokos.html