Gauner mit moralischem Kodex

Zu dieser Serie kann man tanzen. Sie groovt und pulsiert. Der einzige Fehler, den die britische BBC bei „Hustle – Unehrlich währt am längsten“ begangen hat: Den Soundtrack gibt es nicht zu kaufen. (Einige Fans haben versucht, da Abhilfe zu schaffen. Fragen Sie die Suchmaschine Ihres Vertrauens.)

Die musikalische Untermalung, größtenteil beigesteuert von Magnus Fiennes, passt ideal zum Serienentwurf.

Weiter geht es unter http://www.taz.de/BBC-Serie-Hustle-auf-One/!5574077/

Bonusinfo: Leider reichte der vorgegebene Platz nicht, um die Mitwirkung des großen Robert Vaughn auch nur ansatzweise, geschweige denn ausreichend zu würdigen. „Solo für O.N.C.E.L.“. Kenner wissen Bescheid. Den Kollegen David McCallum (Ilya Kuryakin) vom Duo für O.N.C.E.L. sieht man regelmäßig in „Navy CIS“. Und wo haben sich die „Hustle“-Komponisten Inspirationen geholt? Vielleicht hier: https://www.youtube.com/watch?v=YsAjphEcszc

Werbeanzeigen